News Banner
Veröffentlicht am 09.03.2021
Kulinarische Reise

Kulinarische Reise

Das Küchenteam des St. Pius-Stiftes unter der Leitung von Frau Mechtild Voet hat sich für die Bewohnerinnen, Bewohner der Stiftungen St. Pius-Stift sowie der Stiftung St. Antonius-Stift und Kunden der Mobilen Mahlzeiten in der Corona-Krise etwas ganz besonderes einfallen lassen: angeboten wurde eine kulinarische Reise. Das bedeutet, dass den Bewohnern und Kunden einen Tag in der Woche (mal der Dienstag, dann auch mal der Donnerstag) zwei typische Gerichte aus anderen Ländern angeboten wurden. Begonnen wurde die Reise in Bayern, weiter ging es nach Kraotien, Italien und Spanien. Gefolgt von Frankreich, Niederlande, Skandinavien und nach 7 Wochen geht es wieder zurück ins heimische St. Pius-Stift nach Cloppenburg. Ergänzend zu dem Menü gab es ein anschauliches Schreiben aus der Küche mit Besonderheiten aus dem jeweiligen Land oder einer Stadt – einmal gab es auch einen leckeren Marsala dabei. Die Betreuungskräfte in den Wohnbereichen richteten die Plätze der Bewohner stilvoll und ansprechend zu dem jeweiligen Land ein und so genossen die Bewohner es gleich doppelt.
Die Abwechslung bei der Menüauswahl kam bei den Bewohnern sehr gut an und so regte das Essen gleich zu neuem Gesprächsstoff an. Es wurde nach dem Mittagessen noch über durchgeführte Reisen gesprochen oder auf die Angehörigen verwiesen, die vor der Corona-Krise noch in dem Land im Urlaub waren. Gefühlt ist es schon sehr lang her, dass man so unbeschwert in den Urlaub fahren konnte – durch die verschiedenen Menüs zauberten uns die Küchenmitarbeiterinnen ein Urlaubsfeeling mit einem leckeren Essen ins St. Pius-Stift.
  • Kulinarische-Reise1_bearbeitet
  • Kulinarische-Reise2_bearbeitet
  • Kulinarische-Reise3_bearbeitet
  • Kulinarische-Reise4_bearbeitet
  • Kulinarische-Reise5_bearbeitet
  • Kulinarische-Reise7_bearbeitet