Schrift: A- A A+

Herzlich Willkommen!

Artikel vom 04.02.2017 | zurück zur Übersicht

25-jähriges Jubiläum in der Tagespflege St. Pius-Stift

Für die musikalische Unterhaltung sorgte Wolfgang Völker.
Für die musikalische Unterhaltung sorgte Wolfgang Völker.

Februar 2017: Am Freitag, dem 03. Februar 2017, feierte die Tagespflege am St. Pius-Stift ihr 25-jähriges Bestehen.
Nach einem Gottesdienst in der Kapelle des St. Pius-Stiftes begrüßten Hermann Schröer, Stiftungsvorstand, und Gunda Schrandt, Pflegedienstleitung der Tagespflege, die Gäste, ihre Angehörigen und geladene Gäste (u.a. Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese, Horst Geers, Vertreter des Landes-Caritasverbands für Oldenburg, Martin Richter, Heimaufsicht, den Stiftungsrat und den Förderkreis des St. Pius-Stiftes) in der Mehrzweckhalle.

Herr Schröer stellte die Geschichte der Tagespflege vor: Eröffnet wurde die Tagespflege am 01.12.1991 als eine landesweit erste Einrichtung dieser Art. „Aus kleinen Anfängen entwickelte sich die Tagespflege zu einem wesentlichen und unverzichtbaren Bestandteil der Altenhilfe“, so Schröer.

„Die Tagespflege bietet den Gästen einen strukturierten Tagesablauf mit Betreuung bzw. Beschäftigung. Diese können sehr vielseitig sein, Gedächtnistraining, hauswirtschaftliche Tätigkeiten sowie das singen und musizieren werden gerne angenommen und es bleibt nicht nur bei Volksliedern, selbst Trinklieder und Schlager finden großen Anklang. Basteln und Werken zu den Jahreszeiten, Spaziergänge, Ausflüge z.B. nach Dwergte werden immer gern angenommen. Gymnastikeinheiten sorgen immer für gute Stimmung. Am Abend sollen die Gäste mit einem guten Gefühl und in Begleitung vom Deutschen Roten Kreuz den Heimweg antreten“, so Schrandt.

Die Tagespflege bietet eine Atmosphäre der Geborgenheit , in der ältere Menschen ihre Fähigkeiten der selbstbestimmten Lebensführung erhalten und einsetzen sowie nicht mehr vorhandene Fähigkeiten wieder erlernen können. Geöffnet ist sie montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr sowie jeden 2. Sonntag von 9.30 bis 17 Uhr. Zu den Grundstrukturen der Arbeit gehört vor allem die Biographiearbeit. Um den individuellen Tagesrhythmus der Gäste beizubehalten, sind Informationen aus dem Lebenslauf und der Biographie unabdingbar. Einen besonderen Stellenwert hat die Biographiearbeit bei Menschen mit Demenz. Sollten wir pflegerelevante Risiken erkennen, so beraten wir die Angehörigen unverzüglich. Die Angehörigenarbeit spielt in unserer Tagespflege eine große Rolle, beispielsweise wird für die Angehörigen ein Angehörigenabend angeboten, der regen Anklang findet.

Text und Foto: St. Pius-Stift

Betreutes Wohnen "Am Alten Wasserwerk"

Im Betreuten Wohnen "Am Alten Wasserwerk" sind noch einige Wohnungen frei!

Seite aufrufen

Tagespflege "Am Alten Wasserwerk"

Seit dem 01. März 2017 gibt es eine weitere Tagespflege des St. Pius-Stiftes. Diese befindet sich auf dem ehemaligen Piepergelände- "Am Alten Wasserwerk 10" .
Es sind noch Plätze frei!
Für weitere Informationen melden Sie sich gerne in der Tagespflege unter
(0 44 71) 1 87 85 10
Seite aufrufen

Offener Mittagstisch

Einmal monatlich den gemeinsamen Mittagstisch mit Programm genießen! Laden Sie sich hier die aktuellen Termine herunter!