Schrift: A- A A+

Sicher und geborgen: Pflege für junge Menschen– Phase F

Professionelle Pflege und individuelle Begleitung.

Ganz persönlich: Die Teilnahme am sozialen Leben erfolgt individuell nach den Wünschen der Bewohner.
Ganz persönlich: Die Teilnahme am sozialen Leben erfolgt individuell nach den Wünschen der Bewohner.

Der Fachbereich Pflege für junge Menschen –  Phase F des St. Pius-Stiftes wird zum 01.06.2016 im ehemaligen Krankenhaus in Emstek (Antoniusstraße 28) eröffnet. Dieser Fachbereich befindet sich in dem 1. Obergeschoss.

Wer kann in der "Phase F" aufgenommen werden?

  • Es ist schwerpunktmäßig eine Aufnahme von jüngeren Menschen vorgesehen, eine Altersgrenze gibt es allerdings nicht.
  • Eine neurologische Schädigung, die zu einer Pflegebedürftigkeit (in den Pflegestufen 1, 2, 3 oder 3+) führt, begründet eine Aufnahme in den Pflegefachbereich „Phase F“.
    •  Zerebrale Gefäßkrankheiten (Beispiele)
      • Schlaganfall (Ischämie, Insult, Apoplex)
      • Aneurysma
      • Hirninfarkt
    • Traumatische Ereignisse (Beispiele)
      • Unfälle nach Schädel-Hirnverletzungen
      • Querschnittslähmung
    • Entzündliche Prozesse (Beispiele)
      • Meningitis (Entzündung der Hirnhäute)
      • Enzephalitis (Entzündung des Gehirns)
    • Schädigungen durch akuten Sauerstoffmangel (Beispiel)
      • nach Herz-Kreislauf-Stillstand (Herzinfarkt)
    • Tumorerkrankungen des zentralen Nervensystems (Beispiel)
      • gut- und bösartige Tumore im Gehirn oder Rückenmark
    • Chronisch zunehmend schwerer verlaufende, neurodegenerative Erkrankungen, die durch fortschreitenden Verlust von Nervenzellen gekennzeichnet sind (Beispiele)
      • Chorea Huntington
      • Multiple Sklerose
      • Morbus Parkinson

Unser Team setzt sich aus qualitativ hochwertig ausgebildeten Fachleuten der unterschiedlichsten Disziplinen zusammen und kümmert sich so um alle Belange, die das Leben der Bewohner und deren Angehörigen betreffen. Unsere Mitarbeiter arbeiten nach einem ganzheitlichen Pflegemodell und Grundsätzen von Bobath, der Kinästhetik, von Affolter und FOTT sowie der basalen Stimulation. 

Da die Betroffenen in ihrer Unabhängigkeit schwer beeinträchtigt sind, brauchen sie eine individuelle Betreuung und spezialisierte Pflege.

Der Fachbereich Pflege für junge Menschen hält 20 Wohn- / Pflegeplätze vor. Diese überschaubare Größe ist die Voraussetzung für ein Konzept, das eine individuelle Behandlung mit einer sehr persönlichen und offenen Atmosphäre vereint. Die Räume sind hell, freundlich und modern ausgestattet. Selbstverständlich sind alle Zimmer und Räume behindertengerecht eingerichtet.

Unser Angebot:

  • 20 Wohn-/ Pflegeplätze
  • Einzel- und Doppelzimmer
  • freie Arzt-, Apotheken- und Therapeutenwahl
  • Pflegeeinrichtung nach SGB XI
  • Kooperation mit dem Aphasie-Zentrum in Vechta- Langförden
Für nähere Informationen, steht Ihnen folgender Ansprechpartner zur Verfügung:
 
St. Pius-Stift - Pflege für junge Menschen
Antoniusstraße28                                                                                                                                                  49685 Emstek 
Telefon: 0 44 73/ 83 333
Telefax: 0 44 73/ 83 379
 
Kontakt über:
St. Pius-Stift - Fachbereich Intensivpflege
Friesoyther Straße 7
49661 Cloppenburg
Telefon 0 44 71/1 83-0
Telefax 0 44 71/1 83-1 18
aloys.freese@pius-stift.de

Seniorengerechtes Wohnen "Am Alten Wasserwerk"

Im Seniorengerechten Wohnen "Am Alten Wasserwerk" sind noch einige Wohnungen frei!

Seite aufrufen

Tagespflege "Am Alten Wasserwerk"

Seit dem 01. März 2017 gibt es eine weitere Tagespflege des St. Pius-Stiftes. Diese befindet sich auf dem ehemaligen Piepergelände- "Am Alten Wasserwerk 10" .
Es sind noch Plätze frei!
Für weitere Informationen melden Sie sich gerne in der Tagespflege unter
(0 44 71) 1 87 85 10
Seite aufrufen

Offener Mittagstisch

Einmal monatlich den gemeinsamen Mittagstisch mit Programm genießen! Laden Sie sich hier die aktuellen Termine herunter!