Schrift: A- A A+

Herzlich willkommen!

Artikel vom 21.06.2019 | zurück zur Übersicht

Altenheim St. Pius-Stift sagt Ehrenamtlichen „Danke“ für die vielen Einsätze

Altenheim St. Pius-Stift sagt Ehrenamtlichen „Danke“ für die vielen Einsätze
Altenheim St. Pius-Stift sagt Ehrenamtlichen „Danke“ für die vielen Einsätze
Altenheim St. Pius-Stift sagt Ehrenamtlichen „Danke“ für die vielen Einsätze
Altenheim St. Pius-Stift sagt Ehrenamtlichen „Danke“ für die vielen Einsätze
Altenheim St. Pius-Stift sagt Ehrenamtlichen „Danke“ für die vielen Einsätze
Altenheim St. Pius-Stift sagt Ehrenamtlichen „Danke“ für die vielen Einsätze

Juni 2019: Die freiwilligen Helfer schenken den Bewohnern des Altenheimes St. Pius-Stift das, was in unserer schnelllebigen Zeit sehr kostbar ist, nämlich ihre Zeit. Dafür hatte die Einrichtung jetzt zu einem „Dankeschön-Treffen“ ins Museumsdorf Cloppenburg eingeladen und 40 der regelmäßig im Einsatz für andere Aktiven waren der Einladung gefolgt. „Zum Nützlichen das Schöne“ zu dieser Ausstellung im Herrenhaus Arkenstede und zu ausgesuchten Gärten gab es zunächst eine Führung, die deutlich machte, dass die Gärten bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts fast ausschließlich der Versorgung mit Obst und Gemüse dienten. Erst später wurden die typischen Bauerngärten mit Blumen und Gehölzen angelegt und einige Beispiele finden sich auch im Museumsdorf wieder. Zum Nützlichen das Schöne, das kann im übertragenen Sinn auch die ehrenamtliche Arbeit beschreiben, betonte Theresia Klinke, Ehrenamtskoordinatorin, in ihrer Ansprache, denn als bunte, vielfältige und blühende Gemeinschaft ist jede/r Einzelne ein wichtiger Bestandteil. Viele Stunden kommen zusammen in denen die ehrenamtlichen Frauen und Männer in ganz unterschiedlichen Bereichen Zeit, Liebe, Ideen und Kräfte einbringen. Sie betonen dabei aber auch immer wieder das Schöne, das ihnen bei diesen Einsätzen begegnet und die Dankbarkeit, die von den Bewohnern gezeigt wird. Für 5 Jahre regelmäßigen Einsatz wurden an diesem Nachmittag Heinz Hofrogge, Bernd Dalinghaus, Irma Önel und Anneliese Hörnschemeyer besonders durch Stiftungsvorstand Matthias Hermeling geehrt und erhielten dafür ein Gutschein-Präsent und Blumen. Und schon bei diesen Fünfen wurde deutlich, wie vielfältig sie ihre Fähigkeiten für andere einsetzen. Da ist die Gabe, besonders schöne Fotos von vielen Anlässen zu liefern, alte Menschen zu besuchen und auch im Sterben zu begleiten, das Kartenspiel mit den Senioren zu pflegen oder den Dienst in der Kapelle zu versehen, damit auch das seelsorgliche Angebot nicht zu kurz kommt. Das ist gelebte Nächstenliebe und bereitet beiden Seiten viel Freude.

Zu den Gratulanten gehörte auch Pflegedienstleiter Aloys Freese und Mitarbeiter/innen aus den Wohnbereichen und begleitenden Diensten.

Aber auch das dankbare Ende wird gelebt. Brigitta Sauer verabschiedete sich nach 14 Jahren aus dem Ehrenamt und erhielt dafür einen großen Blumenstrauß und ein Präsent. Der Abschied fiel sichtlich schwer, denn nach so vielen Jahren gab es viel Verbindendes. Frau Sauer hatte neben den liebevoll gepflegten Besuchsdiensten auch 8 Jahre lang die Aufgaben als externe Bewohnervertreterin wahrgenommen, nicht nur unbezahlt, sondern auch unbezahlbar.

Den gemütlichen Abschluss erlebten alle im schönen Ambiente, bei einem leckeren Grillbüfett, im Dorfkrug des Museumsdorfes.

Ein Dank geht auch an den Förderkreis St. Pius-Stift, der die Kosten für Eintritt und die Führungen im Museumsdorf übernommen hat.

Wer sich ebenfalls gern ehrenamtlich engagieren möchten, wendet sich an Theresia Klinke, Ehrenamtskoordinatorin im St. Pius-Stift, Tel. 04471-183150.

Text: Theresia Klinke      Fotos: Theresia Klinke, Ute Reckemeyer, Heinz Hofrogge

Senioren Wohngemeinschaft

Das St. Pius-Stift möchte einen neuen, innovativen Weg für Cloppenburg einschlagen: in der Senioren-Wohngemeinschaft leben in vier Wohngemeinschaften jeweils sechs pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren (ab Pflegegrad 2).

Ansprechpartner
Vermietung:
St. Pius-Stift
Aloys Freese
Friesoyther Straße 7
49661 Cloppenburg
Telefon: 04471 183-0
E-Mail: pdl@pius-stift.de

Seite aufrufen

Freie Plätze in der Tagespflege "Bült"

In der Tagespflege Bült sind noch Plätze frei!

Bült 5                         49661 Cloppenburg Telefon:                            0 44 71/ 9 58 08 08 E-Mail:                                      tp-buelt@pius-stift.de

Gerne können Sie einen Probetag in Anspruch nehmen, um das Angebot der Tagespflege kennen zu lernen.

Die Tagespflege Bült ist montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Offener Mittagstisch mit Programm

Einmal monatlich den gemeinsamen Mittagstisch mit Programm genießen! Laden Sie sich hier die aktuellen Termine herunter!