Schrift: A- A A+

Herzlich willkommen!

Artikel vom 10.05.2019 | zurück zur Übersicht

Einsatz für die Pflegekräfte - Danke an die Praxisanleiter

Die Gastredner sich mit den Praxisanleitern und den Pflegedienstleitungen der Einrichtungen zu einem gemeinsam Foto auf.
Die Gastredner sich mit den Praxisanleitern und den Pflegedienstleitungen der Einrichtungen zu einem gemeinsam Foto auf.

Anlässlich des Tages der Pflege haben die Einrichtungen des St. Pius-Stifts Stammhaus, Servicehaus, Fachbereich Intensivpflege, Pflege für junge Menschen, Caritas Sozialstation St. Pius-Stift/ St.-Josefs-Stift, Tagespflegen, St. Franziskus Molbergen gemeinsam mit den Emsteker Einrichtungen Haus St. Margaretha, Sozialstation Emstek/ Cappeln und die Tagespflege „Am Park“ ihre Praxisanleiter zu einem Frühstück eingeladen. „Wir setzen uns das ganze Jahr über für unsere Pflegekräfte ein, aber gelegentlich nutzen wir auch einen konkreten Anlass, um ‚Danke‘ zu sagen“, so Matthias Hermeling, Stiftungsvorstand. „Wir müssen uns als Caritas nicht verstecken, denn wir tun wirklich viel für gute Arbeitsbedingungen unserer Pflegekräfte.“ Hierzu zählt zum Beispiel eine Bezahlung, die zu den höchsten Tarifverträgen in ganz Niedersachsen gehört. (Details unter: www.caritas-nds.de/tagderpflege). „Außerdem sorgen wir auch für eine zusätzliche Absicherung im Alter durch die Kirchliche Zusatzversorgungskasse und lassen die Mitarbeitenden selbst bei einer längeren Erkrankung nicht allein, sondern zahlen einen Zuschuss im Krankheitsfall“, so Hermeling weiter. Diese Aktion zum Tag der Pflege findet am 9. Mai parallel in verschiedenen katholischen Pflegeeinrichtungen statt, die zur Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Altenhilfe der Caritas in Niedersachsen gehören.

Nicht nur eine angemessene Bezahlung der Beschäftigten ist ein wesentlicher Bestandteil guter Arbeitsbedingungen. Wichtig sind auch die Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Ebenfalls von großer Bedeutung ist es für die Einrichtung der Caritas und ihre Mitarbeitenden, pflegerisch auf dem aktuellen Stand und technisch am Puls der Zeit zu sein. „Teilweise hat die ‚Caritas‘ ein verstaubtes Image, aber in der Realität sind wir vorne mit dabei, was Innovationen angeht“, ergänzt Pflegedienstleitung Aloys Freese. „Wir haben auch eine ganz bunte Mischung von Kolleginnen und Kollegen, die sich in ihren Professionen und Kompetenzen, ja auch persönlichen Hintergründen wunderbar ergänzen.“ Der politische Einsatz der LAG Altenhilfe trägt ebenfalls zu einer Verbesserung der Strukturen und Rahmenbedingungen bei und wirkt sich somit positiv auf die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten aus.

Ein wichtiger Faktor für zufriedene Mitarbeitende ist zudem Wertschätzung. „Jedem tut es gut, Anerkennung für seine Arbeit zu bekommen. Daher nutzen wir den diesjährigen Tag der Pflege gerne, um ein Zeichen des Dankes zu setzen“, so Hermeling.

Weitere Informationen zu den Vorschlägen der LAG Altenhilfe der Caritas in Niedersachsen zu den Rahmenbedingungen in der Pflege und zur Caritas als Arbeitgeber sowie Bilder vom Frühstück aus unterschiedlichen Einrichtungen finden Sie unter: www.caritas-nds.de/tagderpflege

Hintergrund

Zu der Stiftung St. Pius-Stift gehören stationäre Pflegeplätze, Kurzzeitpflegeplätze, drei Tagespflegen, Betreute Wohnungen, eine Berufsfachschule Altenpflege, eine Sozialstation, ein Fachbereich Intensivpflege und eine Pflege für junge Menschen. 474 Mitarbeitende sind dort beschäftigt. In Molbergen sind beim St. Franziskus 65 Mitarbeiter angestellt. Zu der Stiftung St. Antonius gehören eine stationäre Einrichtung, eine Sozialstation und eine Tagespflege. 128 Mitarbeitende sind dort beschäftigt.

In der Landesarbeitsgemeinschaft Altenhilfe der Caritas in Niedersachsen haben sich insgesamt 190 stationäre, teilstationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen im Bereich der drei niedersächsischen Caritasverbände (Caritasverband für die Diözese Hildesheim, Caritasverband für die Diözese Osnabrück und Landes-Caritasverband für Oldenburg) zusammengeschlossen. Im letzten Jahr wurden rund 27.000 Menschen von ca. 8.500 Mitarbeitenden betreut und gepflegt. Die Caritas bildet in den Einrichtungen und Pflegediensten ca. 500 junge Menschen zur Altenpflegerin bzw. zum Altenpfleger aus.

Senioren Wohngemeinschaft

Das St. Pius-Stift möchte einen neuen, innovativen Weg für Cloppenburg einschlagen: in der Senioren-Wohngemeinschaft leben in vier Wohngemeinschaften jeweils sechs pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren (ab Pflegegrad 2).

Ansprechpartner
Vermietung:
St. Pius-Stift
Aloys Freese
Friesoyther Straße 7
49661 Cloppenburg
Telefon: 04471 183-0
E-Mail: pdl@pius-stift.de

Seite aufrufen

Freie Plätze in der Tagespflege "Bült"

In der Tagespflege Bült sind noch Plätze frei!

Bült 5                         49661 Cloppenburg Telefon:                            0 44 71/ 9 58 08 08 E-Mail:                                      tp-buelt@pius-stift.de

Gerne können Sie einen Probetag in Anspruch nehmen, um das Angebot der Tagespflege kennen zu lernen.

Die Tagespflege Bült ist montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Offener Mittagstisch mit Programm

Einmal monatlich den gemeinsamen Mittagstisch mit Programm genießen! Laden Sie sich hier die aktuellen Termine herunter!